TRÄNEN (2014)

Nach dem ersten Projekt von pourChœur, STURM, ein Grosserfolg zum Auftakt des Bestehens, setzt das junge Ensemble seine Konzerttätigkeit mit TRÄNEN fort. Das zentrale Anliegen der Leiter wird auch bei diesem Programm die Einzigartigkeit von pourChœur zeigen: zu dem 21-teiligen Zyklus «Lagrime di San Pietro» des Renaissancekomponisten Orlando di Lasso wird die vierteilige Auftragskomposition «Dein Tod ist mein Versagen» des jungen Basler Komponisten Raphael B. Meyer zu hören sein.

Tränen sind Perlen. Sie symbolisieren Schönheit; ihr edler Glanz überstrahlt Verrat und Lüge, ihre Reinheit offenbart jede Schwäche.

Meyer greift in seinen Stücken die Thematik des Weinens auf und schafft u.a. durch Einbezug der auch bei Lasso verwendeten Instrumente eine Verbindung zur älteren Musik und verknüpft geschickt die bereits bestehende Musik mit neuen Klängen. Gleichzeitig entsteht ein wohltuender Kontrast – ist doch die heutige Sprache eine ganz andere.

Um die facettenreiche Musik von Lasso und Meyer in ihrer Vielfalt präsentieren zu können, wird ein Instrumenten- und Solistenensemble die 32 Sängerinnen und Sänger von pourChœur ergänzen.

Orlando di Lasso: Lagrime di San Pietro
Raphael B. Meyer: Dein Tod ist mein Versagen (Auftragskomposition)

Konzertdaten
So 16. Februar 2014, 16:00 Uhr
Mo 17. Februar 2014, 20:00 Uhr

Peterskirche Basel

pourChœur Vokalensemble

Solo
Aura Elena Gutiérrez, Christina Sutter, Laura Binggeli, Damaris Rickhaus, Rui Staehelin, Tobias Stückelberger, Jonas Atwood

Instrumente
Soma Salat-Zakariás, Giovanna Baviera, Teodoro Bau, Rebecca Reese, Hans-Jakob Bollinger, Kevin Austin, Audrey Christensen

Leitung
Marco Beltrani
Samuel Strub