TRAUM (2015)

Wer liebt es nicht, gemütlich auf einer Sommerwiese zu liegen und dem Rauschen des Windes zu lauschen? Sich vom Vogelgezwitscher und dem Zirpen der Grillen betört in die Welt der Träume entführen zu lassen? Träume begleiten uns Nacht für Nacht, manchmal erinnern wir uns daran, manchmal nicht. Manche Träume sind wild und bedrohlich, andere zu schön, um wahr zu sein. Träumen können wir aber auch am Tag – Lebensträume!

Das Vokalensemble pourChœur entführt in seinem Projekt «TRAUM» die Zuhörer in die Vielfalt der Traumwelten. Es kommen dabei drei Arten von Träumen vor: Skurrile Albträume, trügerische Sommernachtsträume und unerfüllte Träume des Lebens. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf den Übergang in die Traumwelt der Nacht gelegt, es erklingen unter anderem Wiege- und Abendlieder.
Mit David Lichtsteiner konnte ein junger Komponist gewonnen werden, der mit drei Auftragskompositionen die Thematik aufgreifen und in seiner eigenen Musiksprache verarbeiten wird.

Schwedisches Volkslied «Visa vid midsommartid»
Jaakko Mäntyjärvi «Lullaby»
David Lichtsteiner Nr. 1
Toivo Kuula «Ilatunnelma»
Anne Boyd «As I Crossed a Bridge of Dreams»
David Lichtsteiner Nr. 2
Norwegisches Volkslied «Gjendines Bådnlåt»
Arr. Gunnar Eriksson
David Lichtsteiner Nr. 3
Anders Hillborg «En midsommarnattsdröm»
Hans Schanderl «Traumtänze»

Konzertdaten
Sa 24. Oktober 2015 20 Uhr – Dreispitzhalle Basel
So 25. Oktober 2015 17 Uhr – Dreispitzhalle Basel

pourChœur Vokalensemble

Harfe
Antonia Ravens

Viola
Caterina Comas

Fagott
Rui Lopes

Leitung
Marco Beltrani
Samuel Strub