ĒNA (2017)

In seinem diesjährigen Herbstprogramm entführt das Vokalensemble pourChœur das Publikum in die Welt der Schatten (Lettisch: «ĒNA»). Wir spannen einen Bogen von friedvollen skandinavischen Abendstimmungen, über erschreckende Nordlicht-Beobachtungen eines Seefahrers, hin zu einer erschütternden Klage über die Grausamkeiten des Zweiten Weltkriegs. Mittendrin in der spätromantischen Melancholie: ein artistisches Schattenspiel. Wir freuen uns sehr auf die einmalige Zusammenarbeit mit drei Artisten von FahrAwaY | Zirkusspektakel und sind gespannt auf diese besondere Begegnung in der Pauluskirche Basel.
Mit Lukas Huber (Gewinner des Basler Kulturförderpreis 2017) konnte ein junger, experimentierfreudiger Basler Komponist gewonnen werden, der das Thema «Schatten» auf seine eigene Art und Weise aufgreift und mit den bereits programmierten Werken in Form von zwei Auftragskompositionen verbindet.

Hugo Alfvén «Aftonen»
Max Reger «Schweigen»
Knut Nystedt «O Crux»
Rudolf Mauersberger «Wie liegt die Stadt so wüst»
Lukas Huber «Nichts im Nichts»
Jan Sandström «Landskap med solar»
Lukas Huber «Licht im Licht»
Nils Lindberg «Shall I compare thee to a summer's day?»
David Wikander «Förvårskväll»
Hans Schanderl «Traumtänze»
Ēric Ešenvalds «Northern Lights»
Arijs Skepasts «Es gulu gulu»

Konzertdaten
20. Oktober 2017 und 21. Oktober 2017
20.00 Uhr Pauluskirche Basel

pourChœur Vokalensemble

FahrAwaY | Zirkusspektakel
Valentin Steinemann
Nina Wey
Solvejg Weyeneth

Auftragskomposition
Lukas Huber

Leitung
Marco Beltrani, Samuel Strub

Die besten Plätze in der Pauluskirche können ab sofort hier vorreserviert werden.

Verfolgen Sie die laufenden Vorbereitungen auf facebook und Instagram mit.